Garten & Balkon

Die wunderbare Welt des Grillens – Teil 1 – Grillkohle & Co

Das Wetter wird uns keinen Strich durch die Rechnung machen und so setzen wir hier und heute ein Zeichen für Petrus, die Gießkanne stecken zu lassen.

Die Überschrift lässt bereits tief blicken, unser heutiger Beitrag dreht sich rund um die „deutsche Volkssportart Grillen“ oder wie in Amerika so schön gesagt wird „BBQ“ – für Barbecue.

Wir werden in den nächsten sechs Wochen wöchentlich einen Beitrag über das Thema „Grillen“ veröffentlichen, mit vielen nützlichen Facts und Tricks. Schließlich erstreckt sich die Grillsaison sogar über mehrere Monate und erfreut sich, gerade in Deutschland, größter Beliebtheit.

In den folgenden sechs Beiträgen möchten wir Euch nicht nur mit Fakten und interessanten Themen versorgen, sondern auch mit Tipps und Tricks beiseite stehen, wie Ihr effektiver und einfach leckerer Grillen könnt. Der Ein oder Andere wird vielleicht schon etwas davon kennen und darf uns gerne mit der Kommentar Funktion ergänzen.

Unser heutiger Beitrag handelt sich um die Wahl der Grillkohle und bietet Euch Tipps fürs Anheizen.

Bei der Entscheidung, welche Grillkohle man nutzten sollte, müssen wir Euch leider enttäuschen. Nach unseren Erfahrungen gilt hier nicht die Devise: „Günstig funktioniert auch“. Wir raten Euch, für die Grillkohle etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und dafür hochwertige „Gastro-Holzkohle“ zu kaufen. Warum? Diese Kohle benötigt nicht nur weniger Zeit um heiß zu werden, sondern hält die Glut wesentlich l

Ein klassischer Holzkohlegrill - der Rundgrill
Ein klassischer Holzkohlegrill – der Rundgrill

änger und stärker aufrecht. Die Kohle wird um ein gutes heißer als herkömmliche Kohle vom Discounter und sorgt somit für eine gleichmäßige und starke Hitze im Grill. Selbstverständlich könnt Ihr dann an der Menge an Kohle sparen und müsst nicht den ganzen Grill vollmachen. Hier solltet Ihr stets darauf achten: viel Kohle sorgt nicht gleich für eine gute Hitze, hochwertige Grillkohle kann auch schon in geringeren Mengen die nötige Wärme erzeugen um problemlos für mehrere Personen zu grillen. Hier müsst Ihr etwas experimentieren, um die richtige Menge für die Anzahl an Personen herauszufinden. Hochwertige „Gastro-Kohle“ ist in jedem Großmarkt zu finden.

Wir sind, wie man gerade sicherlich gemerkt hat, Fans vom klassischen Kohlegrill und beschränken uns deshalb auch auf diesen – richtig Grillen ist halt eben nur mit Holzkohle! Nur beim Holzkohlegrill erhalten wir das unverwechselbare Raucharoma und das authentische Grillgefühl. Die Art des Grills hat auch großen Einfluss auf den Geschmack des Grillgutes, beispielsweise schmecken Würsten und Grillfleisch auf einem Gasgrill ganz anders als vom Holzgrill, das gewisse Etwas würde uns da fehlen.

Rösle Anzündkamin
Unser Spezialtipp: der Anzündkamin!

Zum „Entzünden“ kommt jetzt ein Tipp, den einige bereits kennen und nutzen, aber die Mehrheit trotzdem noch nicht zuhause hat. Ein Anzündkamin! Dieser wirkt wahre Wunder und bündelt die Hitze der Kohle, um diese schneller auf Temperatur. Der Anzündkamin wird mit Kohle gefüllt, welche dann mit etwas Anzünd-Spiritus übergossen wird. Dieses flüssige Brennmittel ist in jedem Discounter zu kleinen Preisen erhältlich. Lasst den Spiritus ca. 5 Minuten einwirken und zündet die Kohlen dann mit einem Streichholz oder einem langen Feuerzeug an. Die Anzündkamine besitzen einen Griff aus Kunststoff oder Holz und können damit problemlos befüllt und transportiert werden, ohne mit der Hitze in Berührung zu kommen.

In etwa 10 Minuten wird die Grillkohle einsatzbereit sein. Kippt den Kamin einfach in den Grill und verteilt die Kohle mit einer Schaufel. Bestenfalls sollte jedes der Kohlestücke nun bereits eine leicht weißliche Farbe besitzen oder sogar glühen – dann ist es Zeit um Fleisch, Gemüse & Co. aufzulegen.

Wir freuen uns über Eure Erfahrungen und Anregungen zu diesem Thema und hoffen, dass wir Euch etwas weiterhelfen konnten.

Im nächsten Beitrag werden wir Euch die verschiedenen Grills näherbringen. Holzkohlegrill vs. Gasgrill vs. Elektrogrill! Und nun, guten Hunger!

0 Kommentare zu “Die wunderbare Welt des Grillens – Teil 1 – Grillkohle & Co

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.