Auto, Motorrad & LKW Multimedia & Technik

Unterhaltungselektronik: Ohne Gegenliebe bei Autokäufern

Die deutschen Autofahrer legen keinen Wert auf Unterhaltungselektronik oder Internetzugang im Auto. Dies ergab eine Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung. Das Institut befragte im Auftrag von Autoscout 24 insgesamt 1419 Autofahrer, durch welche technische Ausstattung ihre Kaufentscheidung beeinflusst würde.

Die einhellige Meinung: Technische Innovationen müssten das Fahren sicherer und komfortabler machen. Den absoluten Spitzenplatz nahm dabei der Wunsch nach einer intelligenten Stauvermeidung (71 Prozent der Befragten) ein. Aber auch Hilfe bei der Parkplatzsuche (55 Prozent) steht recht weit oben auf dem Wunschzettel der Autofahrer.

Hilfe gegen die Langeweile an Bord in Form von Unterhaltungselektronik sprach nur ein knappes Fünftel (19 Prozent) der Befragten an, noch geringer (16 Prozent) war der Zuspruch bei technischen Hilfsmitteln, die es ermöglichen würden, das eigene Fahrzeug als mobiles Büro zu nutzen.

Grundsätzlich gaben 93 Prozent der Befragten an, sie würden ein Auto vor allem unter den Aspekten der Sicherheit und Umweltfreundlichkeit (hierunter fiel auch der Aspekt „Spritverbrauch“) erwerben. Komfort und Fahrspaß sind 75 Prozent der Studienteilnehmer ein Kaufgrund. Technische Innovationen, so der Wunsch der Befragten, müssten deshalb vor allem in diesen Bereichen greifen.

Ansonsten solle das Auto der Zukunft den heutigen Fahrzeugen ähnlich sehen. Zukunftstechnologie, wie beispielsweise ein Autopilot lehnt die Hälfte der Befragten ab. Allerdings ist die Begründung für die Ablehnung nicht einheitlich: Ein Teil der Befragten vertraut der Technik nicht, während der Rest einfach selbst zu viel Spaß am Fahren hat, um es im Zukunft der Technik zu überlassen.

Die Studie brachte einen weiteres interessantes Ergebnis: Es gibt keine Autos für Männer und Frauen mehr. Die beiden Geschlechter wählten ihre Antworten in fast den exakt gleichen Prozentzahlen. Ein Beispiel liefert der Wunsch nach der Form des Autos. Ein altes Vorurteil besagte, Männer schätzten kantige Fahrzeuge, Frauen runde. In Wahrheit will die Mehrheit beider Geschlechter klare Formen. Kurven schätzen nur 31 Prozent der Frauen und 28 Prozent der Männer.

0 Kommentare zu “Unterhaltungselektronik: Ohne Gegenliebe bei Autokäufern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.